Sonntag, 20. März 2016

Botanischer Garten

Heute endlich mal wieder ein Besuch im Botanischen Garten. Wie lange wollte ich da schon hin - da war's noch Sommer! Derzeit sind die Gewächshäuser nur Sonntags geöffnet. Im Außengelände ist noch nicht viel zu sehen. Selbst im Frühlingswald nicht, da hatte ich mir schon mehr erhofft.

Hier erstmal der Blick in die Farnschlucht, mein Lieblingsplatz. Hosta und Farne, angelegt an einem natürlichen Bachlauf. 
Noch ruht alles.


Der Bachlauf wird neu angelegt. 
Ich bin gespannt, wie sich das übers Jahr gestaltet,
wie rasch es dort wieder zuwächst.

Die Kletterhortensie ziert sich noch mit den alten Blütenständen - 
und schiebt schon zaghaft erste grüne Triebe.
 Nun aber hinein in den Frühlingswald. 
Wie ihr seht - seht ihr nix. Fast nix.
 Helleborus viridis - Nieswurz
Leucojum - Märzenbecher
 Corydalis - Lerchensporn




Der Rhododendronweg, es dauert noch eine Weile, bis dort das Blühen beginnt.
Unbedingt sehenswert, riesige Exemplare stehen dort

Durch das Alpinum vorbei am See Richtung Ausgang. 
Nicht ohne die Gewächshäuser besucht zu haben. 
Davon berichte ich beim nächsten mal!
 
Bis dahin, tschüss! Geniesst den restlichen Sonntag.

Kommentare:

  1. Interessant wäre es zu wissen, wie es in vier Wochen aussieht. Die blühenden Bodenschätzchen sehen ja aus wie im eigenen Garten. Ich habe gerade Leucojum vernum getopft und werde es an eine andere Stelle setzen, damit es sich vermehrt.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Im Sommer muss es dort ja sehr schön sein, jetzt sieht es wirklich noch ein wenig trostlos aus. Aber egal, ich geh im Winter ja auch im Kurpark spazieren, da sieht es dann ähnlich aus :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen